.

.

DAX Trendfolge-Handelssystem

.

BDHS DAX-Handelssystem Konservativ

BDHS DAX-Handelssystem Spekulativ

Archiv alte Ausgaben

Charts Daytrading 15 Minuten

Charts Daytrading 30 Minuten

Charts Daytrading 60 Minuten

FAQ

Bestellung BDHS Trading System

Daytrading

.

.

BDHS - DAX Handelssystem konservativ

Das Abonnement umfaßt alle 3 DAX-Handelssysteme (konservativ, spekulativ und Game) und deren Signale für den DAX. Alles komplett in einem Abonnement, keine Extra-Kosten etc. pp., sondern ein Komplettpaket für einen festen Preis!

.

Ich wünsche allen Abonnenten, Lesern, Freunden und Interessenten viel Erfolg und Gewinne an der Börse!

Herzliche Grüße aus Lima,

Bertram Dobrick

.

Bestellungen meines Handelssystems NUR über meine Bestellseite (siehe oben)!

.

.

09.04.2017

DAX-Daytrading:

In Kürze gibt es eine neue Software für das DAX-Daytrading, den "DAXStrategyWatchdog 4.32". Infos auf "DAX-Daytrading" und auf Wordpress! --- Das Archiv mit allen Ausgaben wir am 13.04.2017 vervollständigt - damit können Sie über Ostern alle Ausgaben lesen - viel Spaß!

.

01.04.2017

In eigener Sache – nun auch an dieser Stelle:

Heute, am 1. April 2017 trennen sich Herrn Retz und meine geschäftlichen Wege. Wir haben seit September 2013 bis heute freundschaftlich und erfolgreich zusammengearbeitet und es war und ist mir eine große Freude - und nicht nur das - Herrn Retz als Partner und noch mehr als Freund auch weiterhin an meiner Seite zu haben. Ich sage ihm an dieser Stelle: Von ganzem Herzen vielen Dank für diese wunderbare Zeit!

Aus dem letzten Newsletter von Herrn Retz: "In eigener Sache: Nach Jahren der sehr angenehmen und in jeder Hinsicht erfolgreichen Zusammenarbeit mit meinem Freund Bertram Dobrick trennen sich ab Anfang kommenden Monats unsere geschäftlichen Wege. Das frühere „xyz-System“ (heute „Bertram Dobrick Handelssystem“) wird dann nicht mehr über mich zu beziehen sein. Für Bestandskunden wird sich nichts ändern. Alle Anfragen und Zuschriften, auch das Abonnement betreffend, richten Sie bitte ab dem 01. April an webmaster@dominicana.de . Herr Dobricks Handelssystem wurde vorwiegend für Trader konzipiert, die auch intraday ständigen Marktkontakt halten können." [Die Verwendung des ursprünglichen Namens wurde uns vom Patentamt München nach zweijährigem Rechtsstreit untersagt].

Unsere Trennung hat keinerlei persönliche oder geschäftliche Gründe – einzig und allein die deutsche Steuergesetzgebung und deren Auswüchse haben mich zu diesem für mich sehr schweren und auch traurigen Schritt veranlaßt. In der Zukunft werde ich in loser Reihenfolge daher auch mehr über das Thema „Steuern in der BRD“, „Gelber Schein“, „ungültige Gesetze“ und weitere Themen bringen, incl. der dazugehörigen Gesetze und Urteile bis hin zu denen vom Bundesverfassungsgericht.

Was ändert sich? Nicht viel. Mein Service bleibt erhalten, es bleibt bei den 2-3 garantierten Ausgaben pro Woche (auch wenn es meistens mehr sind – da steckt meine Freude an der Börse dahinter), nur die Bestellung und die Überweisungsdaten ändern sich ab dem 01.04.2017, die entsprechenden Änderungen sind mit dem heutigen Tag fertiggestellt und online abrufbar.

DAYTRADING: Auch wenn viele Abonnenten schönes und schnelles Geld mit meinen Handelssystemen verdienen (besonders mit dem kurzfristigen "GAME"), so stelle ich doch fest, daß auch ein großes Interessen am Daytrading besteht. Zu diesem Thema werde ich ab April weiteres schreiben! Den Link zum Thema "DAX-Daytrading" finden Sie oben.

.

Aktueller Stand meiner 3 DAX-Handelssysteme - Freitag, 31. März 2017 um 22:00 Uhr:

DAX-Handelssystem "Konservativ":

LONG

Position +-0 abgesichert

DAX-Handelssystem "Spekulativ":

LONG

Position im Gewinn

DAX-Handelssystem "Game":

LONG

Position im Gewinn

.

Thema DAX-Signale (Handelssignale): Die aktuellen Positionen sehen Sie in der Tabelle - wieder einmal erfreulich. --- Ein neuer Abonnent hat das DAX_Handelssystem "GAME" auf Herz und Nieren überprüft und mir die Ergenisse zugeschickt. GAME hat 2016 ca. 1000 Punkte erwirtschaftet. Dieses und seine Meinung zum System hat er mir in einem Wort zusammengefaßt: "Genial!". Dieses einzige Wort zeigt, was man aus einem funktionierenden System, Regeln und Disziplin machen kann. Danke an Herrn XX aus Bayern!

Letzte Ausgaben (Archiv - Link oben): Wie bei jedem Beitrag hier habe ich das Archiv mit den alten Ausgaben auf den neuesten Stand gebracht - Sie können alle Ausgaben bis einschließlich 31.03.2017 dort abrufen. Nichts ist versteckt, alles ist offen einsehbar. Jede einzelne Ausgabe! Transparenz pur!

DAX-Prognose: "Prognosen sind nicht einfach - besonders wenn Sie die Zukunft betreffen." Dieses geflügelte Wort hat immer wieder seine Berechtigung. Auch wenn meine Systeme long oder short sind - wir gehen zwar mit und sichern Gewinne ab, aber bei Fehlsignalen sind unsere Verluste durch das Money-Management und die Handelsregeln klein oder wir können sie in den meisten Fällen komplett vermeiden und schließen Positionen mit +-Null. Nicht das Eintreffen der Prognose an sich ist entscheidend, sondern das Zusammenspiel mit den festen Regeln. Davon abgesehen können Sie aus den Charts in den älteren Ausgaben sehen, daß die Trefferquote sehr ansprechend ist. Dazu die Regeln - und die Kasse klingelt.

Newsletter Axel Retz: Einfach kostenlos abonnieren: www.private-profits.net/newsletter.html - lassen Sie sich alle 14 Tage mit News aus Wirtschaft, Politik und natürlich Börse versorgen. Meine absolute Empfehlung!

Organisatorisches: Ab heute, dem 1. April 2017 können Sie das Abonnement meines DAX-Trading Systems nur noch über meine neue Bestellseite abonnieren - Link siehe oben oder HIER! Da ich kein Webseitendesigner bin, sondern meine ganze Energie in die Handelssysteme und damit die zukünftigen Gewinne meiner Kunden stecke, bitte ich auch weiterhin um Nachsicht mit dem altertümlichen Layout meiner Webseite. Die inneren Werte sind für mich wesentlich wichtiger. Wenn Sie mich über eine Suchmaschine gefunden haben, dann ist das für mich ein schöner Erfolg. Und dann - nehmen Sie sich einfach die Zeit, die alten Ausgaben zu durchstöbern und vor allem zu verstehen - und eventuell auch per Mail nachzufragen, wenn Ihnen etwas unklar ist. Service ist für mich sehr wichti, auch wenn meine Antwort manchmal ein paar Tage auf sich warten läßt. Mit der Zeit werde ich aber die FAQ-Seite mit Ihren Fragen und den Antworten dazu vervollständigen.

Bestellungen: Ab heute, dem 1. April 2017 können Sie das Abonnement meines DAX-Trading Systems nur noch über meine neue Bestellseite abonnieren - Link siehe oben oder HIER!

Allen Lesern und Interessenten wünsche ich wie immer an dieser Stelle weiterhin interessante (und vor allem gewinnbringende!) Zeiten mit dem DAX,

mit herzlichen Grüße aus Lima in Peru

Bertram Dobrick

.

Bestellungen nur über die Bestellseite DAX-Handelssystem-Bestellseite.htm !

.

18.02.2017

Aktueller Stand meiner 3 DAX-Handelssysteme - Freitag, 17. Februar 2017 um 22:00 Uhr:

DAX-Handelssystem "Konservativ":

LONG

keine Position - warten

DAX-Handelssystem "Spekulativ":

LONG

keine Position - warten

DAX-Handelssystem "Game":

LONG

keine Position - warten

.

Nachtrag: In der Woche vom 20. bis 24. Februar veröffentliche ich für alle Interessierten die täglichen Ergebnisse des DAX-Handelssystems "GAME" auf meinem kleinen Wordpress-Blog "DaxTradingSignals"!

Letzte Ausgaben (Archiv - Link oben): Aktualisierung ist erfolgt - Sie können alle Ausgaben bis einschließlich 17.02.2017 dort abrufen. Nichts wird versteckt, alles ist offen einsehbar. Jede einzelne Ausgabe! Transparenz pur!

DAX-Handelssystem BDHS: Nach Beendigung des Zeitraumes von April 2015 bis Ende 2016 (kleine Gewinne trotz unberechenbarer Börse!) machte uns der DAX ein Geschenk nach dem anderen (im Grunde genommen nicht der DAX, sondern meine Handelssysteme auf den DAX) - das Jahr 2017 fing so an, wie 2016 geendet hat: mit einem Volltreffer! 2016 konnten wir im Gegensatz zu den meisten Börsenbriefen die Trump-Rallye fast komplett mitnehmen und in Gewinne verwandeln. Weiter ging es im selben Tempo dann im Januar 2017:

Gleich am 2. Januar waren wir mit 2 von 3 Handelssystemen in einer Longposition investiert. In einem Kursanstieg, mit dem für Anfang Januar wieder einmal niemand gerechnet hatte (auch ich nicht - aber meine DAX-Handelssysteme sind nun mal besser als mein Bauchgefühl). Nur das dritte System wartete noch auf eine Shortposition, die aber aufgrund der Regeln nicht eröffnet wurde. Ein perfekter Jahresbeginn!

Es folgten danach einige kleinere Positionen, teils mit kleinen Gewinnen, der Großteil wurde mit +-0 ausgestoppt und einige (wenige!) kleine Verluste waren natürlich auch dabei. In der Hausse ab 24. Januar waren wir wieder voll dabei, teilweise Gewinne von mehreren hundert Punkten! Praktisch alle größeren Kursbewegungen brachten schöne Gewinne. Alles nachzulesen und nachzuvollziehen in den alten Ausgaben (Link siehe oben - Archiv).

Im Januar / Februar war schön zu sehen, wie meine Handelssysteme funktionieren - eines oder zwei sind bei fast jedem Trend investiert und bringen die Gewinne. Das Handelssystem, das keine Position eingeht, wird außen vor gelassen. Und es kann sogar sein, daß es eine "falsche" Richtung anzeigt - aufgrund der Handelsregeln sind wir dann nicht investiert und uns interessieren nur die "richtig" investierten Dax-Systeme.

Aber das ist noch nicht alles - wir haben auch Gewinne in den Short-Phasen mitgenommen! Wenn wir auch NIE den perfekten Ein- und Ausstieg in einem Trend erwischen - letzten Endes ist es NUR wichtig, daß wir gute Gewinne machen, und die haben wir gemacht!

Zwei meiner Leser haben sich die Mühe gemacht (nochmals herzlichen Dank dafür!) und das konservative DAX Trading-System durchgerechnet - für 2016 kamen beide unabhängig voneinander auf eine Performance von ca. 1000 Punkten für das Jahr 2016. Und das nur für das langsamste Handelssystem. Eine schöne Leistung - bei einem System, bei dem Verlustvermeidung / Verlustminimierung mit an erster Stelle stehen und für das 2015 und 2016 keine einfachen Jahre waren.

Thema DAX-Signale (Handelssignale): Das konservative Handelssystem läuft seit Januar 2008; ab und zu bekomme ich Anfragen wegen der Signale in den vergangenen Jahren. Die DAX-Signale ALLEINE sind NICHT ausschlaggebend! Es gab durchaus Fehlsignale - diese tauchen zwar in der Reihe der Signale auf, wurden aber aufgrund der Regeln zum größten Teil nicht gehandelt. Daher an dieser Stelle noch einmal der Hinweis: Zum Erfolg aller drei Handelssysteme trägt NUR die Kombination aus Signalen UND Regeln bei! Ohne Regeln ist die Performance der Handelssysteme deutlich schlechter. Die Regeln sind und bleiben ein essentieller Bestandteil der Handelssysteme!

Thema Stoploss: Ab und zu werde ich noch gefragt, wie weit ich bei einem Einstieg in eine Position das Stoploss setze. Meine Stammleser wissen es, auch aus den Handelsregeln, aber ich möchte es hier noch einmal erwähnen: Wir arbeiten mit DAX-Signalen / Handelssystemen, bei denen Verlustminimierung und Verlustvermeidung mit an vorderster Stelle stehen. Das heißt, wir setzen uns nach Eröffnung einer Position so schnell wie möglich eine SUMME, die wir riskieren, als persönliches Stoploss. Denn ein Verlust macht sich IMMER als Summe auf dem Konto bemerkbar - niemals in DAX-Punkten! Riskieren Sie z.B. 100€, dann wird die Position geschlossen, wenn die 100€ (incl. gezahlter Gebühren!) "weg" sind. Punkt. DAS ist ein Stoploss. Nicht mehr und nicht weniger. Ich verweise hier immer auf die Handelsregeln und das Money-Management (LINK) und auf einen Artikel des Großmeisters der Börse, Larry Williams, aus den 70er Jahren (LINK , direkt unter der Überschrift). Diese Anwendung eines Stoploss zur Verlustvermeidung beim Eröffnung einer Position sollte jeder meiner Abonnenten aus den FF beherrschen, verinnerlicht haben und konsequent umsetzen. Später, wenn wir im Trend investiert sind, dann gibt es natürlich für jede Position ein Stoploss in DAX-Punkten, bei dem wir unsere Gewinne absichern.

DAX-Prognose: Prognosen und Bauchgefühl...... ich selbst liege mit meinen Prognosen nicht immer richtig. Chartanalyse, Indikatoren, Elliott-Wellen sind wertvolle Hilfsmittel in der technischen Aktienanalyse. Aber seit Anfang 2008 verlasse ich mich nur noch auf mein Handelssystem (seit 2016 sind es derer drei) - damit brauche ich (fast) keine zusätzlichen Informationen / Chartanalysen / Fundamentaldaten mehr. Der Blick ist auf Gewinn ausgerichtet und nicht auf seitenlanges Geschwafel, wohin der DAX denn nun gehen könnte. Also - Prognose: Er wird schwanken und entweder steigen oder fallen. Oder andersrum. Auch ein Börsencrash oder eine Hausse sind möglich. Alles klar? Also - dann doch lieber nach einem bewährten Handelssystem vorgehen........ in diesem Sinne bin ich ein Wendehals. Ich (bzw. meine Handelssysteme) richte mich nach dem DAX. Ohne Stolz, in Demut. Wenn der DAX dreht, dann ist das so. Der DAX hat immer Recht. Wer sich dagegen stellt, der verliert. Stolz und Besserwisserei sind an der Börse völlig falsch am Platz!

Literatur: Wer Börsenliteratur sucht, wird bei Google oder Amazon von den Ergebnissen geradezu erschlagen. So ging es mir über viele Jahre ebenfalls. Heute beschränke ich mich bei meinen Empfehlungen auf eine geringe Anzahl von Büchern, die ich in den kommenden 2 Wochen moch weiter einschränken werde - zugunsten der Qualität, es sollen die (meiner Meinung nach) besten Bücher mit dem größtmöglichen Nutzen für den Börsianer übrig bleiben. Ganz sicher wird der Anteil der Bücher über Börsenpsychologie dabei überproportional bleiben bzw. noch höher werden als er jetzt schon ist. Markttechnik / Indikatoren / Handelssysteme werden in den Hintergrund rücken. Warum? Ganz einfach - meine DAX-Handelssysteme haben sich seit 2008 bewährt - und um sie richtig gut, erfolgreich und natürlich gewinnbringend anzuwenden zu können, sind Disziplin und eine starke Psyche, die auch durch langweilige Börsenzeiten nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, am wichtigsten. Damit reduziere ich meine Buchempfehlungen auf ein Niveau, daß sie meine DAX-Handelssysteme ideal ergänzen. Masse statt Klasse. Und ich denke dabei an Anfänger ebenso wie an Börsenprofis!

Ein kleines Büchlein möchte ich Ihnen aber hier besonders ans Herz legen: "Zen an der Börse" von Edward Allen Toppel!

Kundenrezensionen, die alles sagen:

Dieses Buch ist ein Muss für den fortgeschrittenen Börsianer oder für einen solchen der es einmal werden möchte. Emotionslosigkeit und Egolosigkeit ist der Erfolgsgarant Nr. 1 an der Börse. Dies heisst praktisch, sich dem Markt anzupassen und nicht, dem Markt seinen Willen aufzwingen oder ihn beherrschen zu wollen. Durch dieses Buch wurde ich vom Antizykliker nahezu zum Prozykliker/Trendfolger. Eines der wenigen Handvoll Bücher, welches ernsthaft Interessierte haben oder sich zumindest einmal angeschaut haben sollten.

Wer glaubt, an der Börse recht zu haben, kann mit diesem Buch lernen, sich zurückzunehmen. Der Markt hat Recht, Nicht nachkaufen bei fallenden Kursen u.a. haben mir schon viel geholfen bei "falschen" Bauchentscheidungen. Für jeden an der Börse Tätigen: sofort kaufen

Der Autor über das Buch: Das Buch ist vor allem geschrieben für spirituell Suchende mit Problemen im Thema Geld. Also ist es wie jedes Buch vor allem für mich, den Autor, selbst geschrieben. Wir spirituell Suchenden sehen hochnäsig auf das Geld herab und wundern uns dann, dass wir keines oder zu wenig haben. Ohne Geld kam der Suchende zu Zeiten des Buddhas gut klar. Die Hausfrauen brachten den täglichen Reis mit Begeisterung vorbei, um im nächsten Leben Kuh zu werden. Aber in der modernen Welt kostet alles Geld. Ohne Moos ist nicht viel los auch nicht für Entsagende.

.

Buchempfehlungen Börse: (auf dominicana.de) (auf 10-DAX-Handelssysteme)

.

Newsletter Axel Retz: Der Newsletter meines Freundes und Partners Axel Retz erscheint nicht mehr wöchentlich, sondern 14-tägig - in 2 Teilen, dem allgemeinen Teil und dem börsenbezogenen Teil. Das ändert nichts daran, daß ich wie immer alles stehen und liegen lasse, um den Newsletter sofort zu lesen. Wertvolle Informationen, Analysen und Meinungen. Kein Mainstream. Einfach kostenlos abonnieren: www.private-profits.net/newsletter.html

Organisatorisches: Ein kostenloses 30-Tage-Probeabonnement meines Börsendienstes können Sie wie immer direkt bei Herrn Axel Retz anfordern: www.dobrick-handelssystem.de .

Allen Lesern und Interessenten wünsche ich wie immer an dieser Stelle weiterhin interessante (und vor allem gewinnbringende!) Zeiten mit dem DAX,

mit herzlichen Grüße aus Peru,

Bertram Dobrick

.

29.01.2017

DAX-Handelssystem BDHS: Eigentlich ist alles in Ordnung und wunderbar. Eigentlich. Die Gewinne sprudeln, und nach Mitnahme der Gewinne aus der "überraschenden" Trump-Rallye sind wir noch einmal im DAX long gegangen - und haben ein weiteres Mal Gewinne "eingesackt". Wieder einmal Traum-Einstiege in allen 3 Handelssystemen. Ohne Ausgestoppt-Werden - rein und pure Trendfolge. Dann Gewinne mitnehmen - das war's auch schon. Und warum das Wörtchen "eigentlich"? ja - das ist ganz einfach. Mancher Abonnent war frustriert durch die langweilige Zeit vorher. Immer wieder mit +-Null ausgestoppt werden - das nervt. Gebe ich gerne zu. Und ab und zu ein kleiner Verlust - auch das nervt. Aber das gehört zu JEDER Börsenstrategie. Aber wie die Börse so ist: sie besteht zu 80% aus Psychologie. Und einige wenige Fälle aus meinem Abonnentenkreis sind mir bekannt - diese Leser sind dem Handelssystem nicht mehr gefolgt und wollten abwarten, bis sich nach der langweiligen Phase wieder etwas tun würde. Und genau da kamen die Kaufsignale. Trump-Rallye pur. Und leider standen damit genau diese Leser ohne Position da - und schauten den haussierenden Kursen hinterher. Und um das Maß vollzumachen: "Oben" dann kam den Lesern der Gedanke "Jetzt ist die Rallye gelaufen - weiter nach oben geht es nicht mehr" - aber genau das tat der DAX: Im Januar stiegen wir noch einmal in allen 3 Handelssystemen long ein. Und wieder gab es Gewinne!

Das Fazit: Ein Handelssystem muß konsequent durchgezogen werden. Einfache DAX-Signale, strikte Handelsregeln, äußerste Disziplin. Und nochmals Disziplin. Und nochmals Disziplin! Dann versäumt man auch keine Hausse oder Baisse! Und genau dieses mache ich immer wieder klar - denn so funktioniert mein Handelssystem: Konstant dabeibleiben. Und nicht die besten Trades verpassen. Dann stehen am Jahresende auch die Gewinne in den Büchern! Und besonders wichtig: wenn es keine Handelssignale gibt, dann gehen wir eben KEINE Position ein. Wir warten dann einfach ab. Wir wollen Geld verdienen und haben keinerlei Zwang, aus irgendwelchen Gründen Positionen außerhalb des Systems einzugehen.

DAX-Prognose: Wir haben unsere Long-Gewinne zum großen Teil eingefahren, nur im konservativen DAX-Handelssystem haben wir noch eine offene Long-Position (das konservative Handelssystem im Gewinn). Was weiter passiert, werden wir sehen - herkömmliche Indikatoren weisen bereits Verkaufsignale auf - das ist zumindest einmal eine Warnung, sich wieder vorsichtiger zu bewegen. Das ist aber keine Crashansage oder Ankündigung eines Shortsignals im DAX - nur vorsichtig sein, das ist alles! Ich setze zu 100% weiter auf die Handelssysteme, deren DAX-Signale und natürlich auf die strikte Befolgung der Handelsregeln.

Letzte Ausgaben (Archiv): Aktualisierung kommt in 14 Tagen - wenn ich wieder etwas Luft habe. Dann kann wieder jeder nachlesen, wie Gewinne gemacht werden. Und wie Verluste vermieden oder eng begrenzt werden! Alle Ausgaben werden nachträglich hier veröffentlicht - offen und für jeden zum Nachlesen!

Newsletter Axel Retz: Der Newsletter erscheint nur noch 14-tägig - aber dafür in 2 Teilen, dem allgemeinen Teil und dem börsenbezogenen Teil. Das ändert nichts daran, daß ich wie immer alles stehen und liegen lasse, um den Newsletter sofort zu lesen. Auch die heutige Ausgabe ist wieder voller wertvoller Informationen, Analysen und Meinungen. Einfach kostenlos bestellen: www.private-profits.net/newsletter.html

Organisatorisches: Ein kostenloses 30-Tage-Probeabonnement meines Börsendienstes können Sie wie immer direkt bei Herrn Axel Retz anfordern: www.dobrick-handelssystem.de .

Allen Lesern und Interessenten wünsche ich wie immer an dieser Stelle weiterhin interessante (und vor allem gewinnbringende!) Zeiten mit dem DAX,

mit herzlichen Grüße aus Peru,

Bertram Dobrick

.

14.01.2017

DAX-Handelssystem BDHS: Die Börsenwelt sieht (zumindest für meine Abonnenten) nach der Trump-Rallye weiterhin rosig aus. Mini-Verluste, die aber von (kleinen) Gewinnen aufgewogen werden, Ruhe im DAX, kein Streß. Ok, Langeweile ist nicht das, was Börsianer wünschen, aber da müssen wir durch. Wie immer. Die Ausgaben seit 2. Januar veröffentliche ich wahrscheinlich Anfang Februar - wer sofort dabei sein möchte, der kann sich bei Herrn Axel Retz für einen 30-Tages-Test anmelden! (LINK). Aber jeder sollte wissen: Ich verspreche keine kurzfristigen Gewinne. Meine Vorgehensweise ist, bei möglichen beginnenden Trends bereits investiert zu sein und wenn sich der Trend nicht ausbildet, schnell ohne Verlust aus der Position wieder auszusteigen. Verluste vermeiden oder sehr klein zu halten. Dafür sind wir öfter bei den ganz großen Trends dabei - und hier fließen die "Trendfolge-Gewinne" Bereiten Sie sich aber auch auf teilweise wenige Wochen ohne Position vor - einfach warten heißt die Devise. Das kommt vor und gehört dazu! Aber langfristig Geld verdienen - das können Sie hier! Um einfach mal "hineinzuschnuppern", ist der 30-Tage-Test ideal, aber für ein grundlegendes Kennenlernen des Handelssystems sollten Sie ein Jahr ansetzen. Ich selber arbeite schon 10 Jahre mit meinem System. Und habe vieles andere probiert und wieder verworfen - ich bleibe meinem System treu!

DAX-Prognose: An erster Stelle steht die 100%ige Umsetzung der DAX-Handelssysteme, mit absoluter Disziplin und strikter Einhaltung der Handelsregeln - daran führt kein Weg vorbei. Aber für die nächsten Wochen sehe ich eine Konsolidierung an den Aktienmärkten. Das darf Sie, liebe Leser, aber nicht verwirren - wenn die DAX-Signale weiter nach oben zeigen, dann ist das so und ich werde keinesfalls dagegen handeln. Der DAX hat IMMER Recht, wer sich dagegen stellt, verliert. Konsolidierung, Crash, Hausse - das Handelssystem hat Vorrang, aber es ist gut, auf andere Möglichkeiten zumindest mental vorbereitet zu sein.

BITCOIN: Die digitale Währung Bitcoin gehört nicht unbedingt zu meinen Interessen, aber Ende 2016 sagte mir mein Bauchgefühl, daß hier etwas im Busch war. In der Ausgabe vom 30.12.2016 (LINK) veröffentlichte ich einen kleinen Kommentar zum Bitcoin (blauer Pfeil, Kurs ca. 970 US$) und lag damit sehr gut: Ein kurzer Spike nach oben folgte noch und dann kam es vom Top aus zu einem kräftigen Absturz - der tiefste Kurs lag bereits unter 740 US$. Ich erwarte weiterhin einen Absturz bis auf 500 US$ - reines Bauchgefühl und nur rudimentär durch die Charttechnik bedingt - also keine fundierte Chartanalyse des Bitcoin!!

In Memoriam Udo Ulfkotte: Heute erreichte mich der Newsletter des KOPP-Verlages - Udo Ulfkotte ist von uns gegangen (LINK). Schon wieder ein großer Vorreiter für die Wahrheit, wieder eine Größe wie Andreas Clauss. Es häufen sich die Todesfälle unter den Kritikern des Systems. Jeder kann (und soll) sich darüber seine eigenen Gedanken machen. Ich habe die meisten seiner brilliant geschriebenen und hervorragend recherchierten Bücher selbst gelesen - alle sind weiterhin hochaktuell - schon vor 10 Jahren machte Ulfkotte seine Vorhersagen für unsere Zeit. Die meisten seiner Bücher finden Sie auf AMAZON (LINK). Jedes seiner Bücher ist ein Augenöffner! Besonders die älteren - wer diese liest, könnte erschrecken ob der eingetroffenen Prognosen.

Newsletter Axel Retz: Wer nicht nur den DAX handeln möchte, sondern darüber hinaus auch noch weitere Anlagetipps und profunde Analysen aus Wirtschaft, Politik und Sozialem bekommen möchte, dem lege ich den kostenlosen Newsletter meines Partners Axel Retz sehr ans Herz. Wie er einmal schrieb: Mainstream-Artikel werden Sie dort aber nicht finden! Ich selber tangiere Neuigkeiten aus vielen Bereichen nur per Verlinkung - Axel Retz deckt Zusammenhänge auf und analysiert. Ich erinnere mich schon gar nicht mehr, wie viele Jahre ich seinen Newsletter schon abonniert habe - und ihn jede Woche verschlinge! www.private-profits.net/newsletter.html

Organisatorisches: Ein kostenloses 30-Tage-Probeabonnement meines Börsendienstes können Sie direkt bei Herrn Axel Retz anfordern: www.dobrick-handelssystem.de .

Allen Lesern und Interessenten wünsche ich weiterhin interessante (und gewinnbringende!) Zeiten mit dem DAX,

herzliche Grüße aus Peru,

Bertram Dobrick

.

23.12.2016

DAX-Handelssystem BDHS: Mit den beiden neuen Handelssystemen "Spekulativ" und "Game" sieht die Börsen- und Gewinn-Welt wieder besser aus. Am 2., am 5. und am 8.12.2016 generierten meine Systeme Longsignale - und bescherten uns damit sehr schöne Gewinne. DAS ideale Weihnachtsgeschenk - pümktlich zum Fest! Das ist die Vorgehensweise: In langweiligen Zeiten / trendlosen Phasen steigen wir zwar immer wieder neu ein, um bei neu beginnenden Trends dabeizusein. Aber wenn sich so ein Trend nicht weiterentwickelt, steigen wir meistens mit +-0 wieder aus der Position aus. Anfang Dezember klappte aber ein Super-Einstieg. Und wir waren bei der "Trump-Rallye" voll dabei. Damit hat das Jahr 2016 noch sehr versöhnlich geendet und die Langeweile ist vergessen. Stattdessen gab es einfach nur Gewinne pur. Die schönste aller Welten.... und ein wunderbares Beispiel dafür, daß sich Disziplin und Ausdauer auszahlen. Diejenigen Leser, die in der langweiligen Seitwärtsphase entnervt aufgegeben haben, waren bei der Trump-Rallye dann leider nicht mehr dabei. So ist das mit Handelssystemen aber - das perfekte System gibt es nicht und wird es wohl auch nie geben.

Letzte Ausgaben (Archiv): Das Archiv mit allen Ausgaben wurde bis einschließlich der Ausgabe vom 23.12.2016 ist aktualisiert - Sie können also über den Jahreswechsel darin schmökern und den aktuellen Stand einsehen. Link siehe oben auf dieser Seite!

DAX-Prognose: Dieses Mal versuche ich es gar nicht erst - daher keine Prognose zum DAX, nicht einmal ein Bauchgefühl. Das ist aber auch nicht weiter schlimm, denn wir handeln ja nach System - und oft ist da eine Prognose oder ein Bauchgefühl eher hinderlich bei der disziplinierten Durchsetzung. --- Aber eines ist doch bemerkenswert: Die Edelmetalle Gold und Silber: Hier ist der Pessimismus derart groß, daß bald ein Boden erreicht sein sollte. Und auf der anderen Seite ist der Optimismus für US-Dollar und Bitcoin so groß, daß wir uns hier langsam den Höchstkursen nähern sollten. Das ist aber keine Prognose...... NOCH ist es nicht so weit.

Das Umfeld für den DAX: Trump ist gewählt und tritt im Januar sein Amt an. Die Welt macht sich lustig über deutsche Terrorbekämpfung. Dollar steigt - Defizite ebenfalls. Und vieles mehr - lassen wir es einfach laufen und arbeiten auch 2017 weiter diszipliniert nach System!

Organisatorisches: Ein kostenloses 30-Tage-Probeabonnement meines Börsendienstes können Sie direkt bei Herrn Axel Retz anfordern: www.dobrick-handelssystem.de .

Ich mache ab dem 24. Dezember Pause, d.h. heute, am 23.12. erscheint die letzte Ausgabe in diesem Jahr - es geht voraussichtlich am 2. Januar 2017 weiter.

Alle Ausgaben bis einschließlich 23. Dezember 2016 sind im Archiv abrufbar (Link siehe oben!). Wenn Sie Interesse haben, können Sie 30 Tage dabei sein :-)

Wünsche für 2017: Wir werden ein volatiles Jahr 2017 sehen - machen wir das beste draus! Allen Abonnenten, Lesern und Interessenten wünsche ich von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Jahr 2017 und viel Erfolg und Gesundheit für das kommende Jahr!

.

Allen Lesern und Interessenten wünsche ich weiterhin interessante (und gewinnbringende!) Zeiten mit dem DAX,

herzliche Grüße aus Peru,

Bertram Dobrick

.

05.11.2016

DAX-Handelssystem BDHS: Endlich wieder eine sehr positive Änderung: Die 2 kurzfristigen Handelssysteme "Spekulativ" und "Game" generierten rechtzeitig vor dem aktuellen Kursverfall eindeutige Verkaufssignale für den DAX, was sich in wunderschönen Gewinnen ausdrückt. NOCH sind wir short in beiden Systemen, aber abgesichert mit entsprechenden Stoploss-Marken zur Gewinnsicherung. Damit ist die langweilige Phase, in der wir immer wieder mit +-Null ausgestoppt wurden, vorbei. All diejenigen, die Geduld, Disziplin und Ausdauer hatten, haben ihre Belohnung dafür (fast) schon auf dem Konto. Diejenigen, die keine Geduld, Disziplin und Ausdauer hatten und erst mal abwarten wollten, bis sich die chaotische Phase beruhigen würde, sind leider nicht unter den Gewinnern. In allen meinen Handelssystemen sind diese drei Eigenschaften gefragt und essentiell.

Letzte Ausgaben (Archiv): Das Archiv mit allen Ausgaben wurde bis einschließlich der Ausgabe vom 04.11.2016 aktualisiert - Sie können also über das Wochenende darin schmökern und den aktuellen Stand einsehen. Link siehe oben auf dieser Seite!

DAX-Prognose: Grundsätzlich gebe ich keine Prognosen für den Verlauf der Aktienbörse ab, da ich damit deutlich schlechter fahren würde als mit meinen Systemen. Aber eine logische Anti-Mehrheit-Prognose lasse ich ausnahmsweise doch einmal vom Stapel: Es geht noch weiter abwärts, bis kurz nach der Wahl und dann sehen wir wieder neue Höchstkurse. Ist ein Bauchgefühl - aber durch mehrere Faktoren begründet sehe ich gute Chancen für dieses DAX-Szenario.

Das Umfeld für den DAX: Es gibt ebenso viele Gründe, die für steigende Börsen sprechen wie auch negative. Kriegshetze besonders aus den USA und der EU, Präsidentschaftwahlen in den USA; die zu einer nicht mehr zu überbietenden Lachnummer mutiert sind, deren Hauptdarstellerin Hillary Clinton wohl hinter Gittern landen wird, ein monetäres System, das sich seiner Endzeit zuneigt, eine lang geplante und weiter ausufernde Flüchtlingskrise mit rapide ansteigender Kriminalität in Europa und und und..... daher ist es sinnlos, Vorhersagen zu machen. Der DAX bleibt weiterhin ein Spekulationsobjekt, dem mit Mathematik und Diszipkin zu Leibe gerückt werden muß. Und zwar so lange, bis sich die Nebel lichten. Und das wird sicher noch lange Zeit dauern. Anlagestrategien a la Altmeister Andre Kostolany sind (leider) passe - es geht weiter am Spieltisch DAX. Aber das mit guten Chancen.

.

Organisatorisches: Ein kostenloses 30-Tage-Probeabonnement meines Börsendienstes können Sie direkt bei Herrn Axel Retz anfordern: www.dobrick-handelssystem.de .

Alle Ausgaben bis einschließlich 4. November 2016 sind im Archiv abrufbar (siehe oben!). Wenn Sie Interesse haben, können Sie 30 Tage dabei sein :-)

.

Allen Lesern und Interessenten wünsche ich weiterhin interessante (und gewinnbringende!) Zeiten mit dem DAX,

herzliche Grüße aus Peru,

Bertram Dobrick

.

09.10.2016

DAX-Handelssystem BDHS: Auch die vergangenen 2 Monate brachten kaum Verbesserung an den Börsen. Klare Trends waren im mittelfristigen Bereich weiterhin nicht vorhanden. Erratische Kursausschläge in beide Richtungen, Tage mit wenig Bewegung, die sich mit extrem volatilen Handelstagen abwechselten - insgesamt ein für den Börsianer sehr ungemütliches Umfeld. Trendfolge-Handelssysteme fielen reihenweise.....

Wie lief die Sache für uns? Wir können 3 Handelssysteme traden, konservativ, spekulativ und "Gaming". Alle drei lassen sich parallel handeln, alle drei sind trotz der Bezeichnungen darauf ausgelegt, Trends mitzunehmen, aber Verluste zu vermeiden steht weiterhin an allererster Stelle, das ist in der augenblicklichen Lage essentiell und überlebensnotwendig. Verglichen mit der Konkurrenz fahren wir deutlich besser, wenige Gewinne gleichen die Langeweilephasen mit Miniverlusten aus. Änderungen in den Strategien sind NICHT angesagt. Wer an der Börse agiert, MUSS im Augenblick sein Augenmerk auf Verlustvermeidung richten und die Handelssysteme mit eiserner Disziplin handeln!

DAX-Prognosen interessieren mich nur am Rande - wer sucht, findet auf Anhieb hunderte - es wird einfach alles prognostiziert, von einem überfälligen Börsencrash bis hin zu einer fulminanten Hausse. Ich bleibe bei reiner Technik und klaren Handelsregeln - Deutsche Bank-Pleite, Kriegsvorbereitungen, Nullzinsen, US-Wahlen "Trump oder Clinton", Flüchtlingskrise, Nullzins-Politik, ein daueralkoholisierter Draghi, Einbruch in der Weltwirtschaft usw. usw. lassen meines Erachtens keinerlei vernünftige Prognosen für den DAX mehr zu. Der DAX hat immer Recht - wenn er 5 mal im Monat dreht, dann ist das eben so und es macht keinen Sinn, sich dagegen zu stellen - das bedeutet schnell das Ende für einen Anleger oder Trader. Mein Tipp: Disziplin bei der Umsetzung meiner Handelssysteme, Vermeidung von Verlusten an erste Stelle setzen - nur so überstehen wir die Zeit bis zum nächsten Trend! Und bei dem möchte ich mit meinen Abonnenten wieder dabei sein!

Das neueste Video meines Partners Axel Retz über die Flüchtlingskrise: George Soros Kenner packt über Flüchtlingskrise und Bargeldverbot aus (SchrangTV - 23.09.2016):Der Börsen- und Wirtschaftsfachmann Axel Retz bei SchrangTV-Talk. Er bringt Insider Meldungen, die nicht im Mainstream laufen sowie Tipps, wie man sein Geld vor dem drohenden Bargeldverbot sichern kann.

Organisatorisches: Ein kostenloses 30-Tage-Probeabonnement meines Börsendienstes können Sie direkt bei Herrn Axel Retz anfordern: www.dobrick-handelssystem.de .

Alle Ausgaben bis einschließlich 7. Oktober 2016 sind im Archiv abrufbar (siehe oben!). Wenn Sie Interesse haben, können Sie 30 Tage dabei sein :-)

.

Allen Lesern und Interessenten wünsche ich weiterhin interessante (und gewinnbringende!) Zeiten mit dem DAX,

herzliche Grüße aus Peru,

Bertram Dobrick

-

14.08.2016

DAX-Handelssystem "BDHS": Der DAX (und auch die anderen Börsen) lassen weiterhin klare Trends vermissen. Allgemein heißt das, daß Trendfolge-Handelssysteme keine Gewinne machen, sondern Verluste generieren. Stimmt grundsätzlich. Es sei denn, im verwendeten Handelssystem sind Filter eingebaut, die das System in trendlosen Phasen wie jetzt wenig oder gar nicht handeln lassen. So wie mein BDHS-Handelssystem. Im "großen" Handelssystem sind wir längere Zeiten ohne Position. Das hat uns vor großen kurzen und überraschenden Bewegungen bewahrt. Nach dem Motto: Signal - JA. Aber Position - NEIN. Fehlsignale werden durch die Stoploss-Technik strikt begrenzt. NUR die Kombination aus Handelssignal UND Regeln läßt uns erfolgreich arbeiten - niemals das Handelssignal alleine!

Der kleine Bruder des BDHS-Handelssystems ist inzwischen fester Bestandteil meines Börsendienstes. Das Prinzip ist das gleiche. Auch hier stehen wir im Augenblick oft als Zuschauer an der Seitenlinie und machten nur wenige Trades. Aber schön ist, daß schon zwei schöne Gewinne zu verbuchen waren. Bei Miniverlusten oder (meistens) Positionen mit +-Null. Die Signale vom 1.7. bis zum 31.8. sind hier nachzulesen: BDHS DAX-Handelssystem Spekulativ

Ich habe nicht den Ehrgeiz, ein perfektes System zu erschaffen - das gibt es nicht. Aber wenn (m)ein Handelssystem öfter mal Gewinne macht und das bei fast keinen Verlusten - dann ist das optimal. Denn die Börse ist zum Geldverdienen da. Und nicht dafür, um hektisch zu handeln und ehrgeizig perfekte Ein- und Ausstiegssignale zu ermitteln. Alles gelassen sehen - und sich über Gewinne freuen. Dann kann Börse eine Einkommensquelle sein, die ohne Streß ihren Zweck erfüllt: eine Einkommensquelle zu sein.

11.07.2016

BREXIT: Über den BREXIT waren wir short - aber ohne offene Position. Ok - die "langweilige" Strategie meines DAX-Trendfolge- Handelssystems hat sich weiterhin bewährt. In einem absolut chaotischen Markt haben viele Börsendienste aufgegeben - die großen Schwankungen im Markt haben ihnen riesige Verluste beschert. Für meine Abonnenten war es anders: Seit April 2015, als der DAX praktisch keinen mittelfristigen Trend mehr aufwies, haben auch wir nur wenige Positionen gehabt und dem nicht kalkulierbaren Markt damit die Stirn bieten können - und das ohne Änderung der Strategie. Langweilig, sicher. Aber wer Verluste vermeiden möchte UND die größeren Trend mitmachen möchte, der braucht jetzt Geduld - zumal meine Trendfolge-Strategie darauf ausgerichtet ist, bei möglicherweise beginnenden Trends investiert zu sein. Daher: Nicht hektisch investieren, sondern weiter Geduld haben und für den nächsten großen Trend vorbereitet sein. --- Ich kann durchaus falsch liegen, aber meine Meinung ist, daß wir in den kommenden ein bis zwei Jahren KEINEN CRASH an den Aktienmärkten sehen werden, sondern neue All-Time-Highs. Ebenso wie beim US-Dollar und bei den Edelmetallen. Beim DAX werden wir auf jeden Fall dabeisein. Auch, wenn er eine andere Richtung einschlagen sollte ;-)

.

Der kleine Bruder meines Handelssystems ist online! Wer ein wenig spekulativer arbeiten möchte - bitte sehr. Bis Ende Juli stelle ich den kleinen Bruder meines zugegebenermaßen sehr konservativen Handelssystems auf einer eigenen Seite vor. kostenlos bis Ende Juli - jeder darf und soll es testen können. Link siehe oben.

Die Grundlage dieses spekulativen Systems ist genau dieselbe wie die des konservativen Systems, es ist nur auf etwas kürzerfristiges Handeln ausgelegt. Trotzdem gilt auch hier: Verluste vermeiden hat absolute Priorität. Dann kommen das Reiten von Trends und die Gewinne - wie beim großen Bruder. NUR so kann man in diesen chaotischen Börsenzeiten überleben und Gewinne machen. Und später in normalen Zeiten natürlich auch wieder an großen Trends partizipieren.

.

Daytrading: Die Signale der kleinen 15 / 30 / 60-Minuten-Signalgeber sind für das erste Halbjahr 2016 veröffentlicht (Links oben). Damit kann jeder sehen, daß diese Signale gut als Grundlage für den Intraday-Handel verwendet werden können. Weiterhin gilt: Jeder Abonnent, der das zweite Abo-Jahr bezahlt hat, kann die genauen Parameter dieser 3 Mini-Systeme kostenlos bei Herrn Retz anfordern.

.

Newsletter Axel Retz: Wer nicht nur den DAX handeln möchte, sondern darüber hinaus auch noch weitere Anlagetipps und profunde Analysen aus Wirtschaft, Politik und Sozialem bekommen möchte, dem lege ich den kostenlosen Newsletter meines Partners Axel Retz sehr ans Herz. Wie er einmal schrieb: Mainstream-Artikel werden Sie dort aber nicht finden! www.private-profits.net/newsletter.html

.

01.04.2016

Mein Handelssystem ist noch immer LONG - also keine Änderung seit dem letzten Handelssignal vom 29. Februar. --- Ich werde gelegentlich gefragt, warum ich die Signale meines Handelssystems nicht veröffentliche - nun, der Grund ist sehr einfach und leicht nachvollziehbar: Das System liefert konkrete Handelssignale, aber nach den Regeln (HIER als pdf) werden nicht alle Signale gehandelt, es erfolgt ganz einfach kein Einstieg! Ich stelle ALLE Ausgaben online (Archiv alte Ausgaben) - beschränken Sie sich nicht nur auf die Signale, sondern lesen Sie in jedem Falle auch die darauffolgenden Ausgaben genau durch und verstehen Sie, daß die Signale NUR in Verbindung mit den Regeln den Erfolg bringen - die Signale alleine ohne Regeln empfehle ich nicht zu handeln!

.

Warum gebe ich keine Prognosen für die weitere Kursentwicklung ab? - Kursziele sind irrelevant bei der Umsetzung meines Handelssystems. An erster Stelle steht immer der Einstieg und die schnelle Absicherung einer Position bei +-Null (incl. Gebühren etc.), um Verluste zu vermeiden bzw. extrem klein zu halten. Wir können durchaus öfter eine Position eröffnen und gleich darauf wieder ausgestoppt werden - wichtig ist, daß wir investiert sind, wenn ein wirklicher Trend einsetzt. Wenn wir dann in einem Trend investiert sind und eine Position haben, dann gebe ich auch konkrete Stoploss-Marken zur Absicherung der jeweiligen Position. Werden wir dann ausgestoppt, dann warten wir mit einem Neueinstieg so lange, bis (in einem Aufwärtstrend) das vorherige Hoch überschritten wird. So "hangeln" wir uns entsprechend dem Systemindikator im Zusammenspiel mit den Regeln immer weiter nach oben - mit Gewinnen und sehr geringen oder im Idealfall keinen Verlusten. Ein Handelssystem, das sich seit Januar 2008 (dem Beginn der Finanzkrise) bestens bewährt hat.

.

DAYTRADING: Es gabe seit April 2015 lange Phasen mit riesigen Schwankungen und aufgrund der Regeln hatten wir auch oft keine Position - Langeweile war angesagt. Daher gebe ich im Mai als Dankeschön und als "Gedankenanstoß" 3 kleine Intraday-Systeme für den DAX an alle Abonnenten weiter, die nach dem ersten Jahr ihr Abonnement verlängert haben. Das umfaßt eine kurze Erklärung, die Möglichkeit der kostenlosen Online-Erstellung der Charts und die Details (Parameter) der verwendeten Indikatoren. Mit diesen detaillierten Ansätzen können Sie den DAX bereits erfolgreich intraday handeln. Weitere Informationen zu den DAX-Systemen und den Intraday-Indikatoren folgen rechtzeitig im Rahmen des Abonnements. --- Die Charts aller drei Daytrading-Systeme habe ich aktualisiert.

.

Allen Abonnenten, Freunden und Lesern wie immer viel Erfolg an der Börse, herzlichste Grüße aus Lima,

Bertram Dobrick

Bestellungen meines Handelssystems NUR über Herrn Axel Retz und die Seite BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem

.

06.03.2016

Seit dem 29. Februar 2016 (DAX-Future 9406) ist mein DAX-Trendfolge-Handelssystem LONG. Endlich! Denn seit April 2015 bis Anfang 2016 war der DAX ganz einfach "nervig". Riesige Tagesschwankungen haben viele meiner Konkurrenten aus der Bahn geworfen - sie mußten aufgeben. Für meine Abonnenten war es eine langweilige Zeit- viele Einstiege, vielfaches Ausgestoppt-Werden mit +-Null oder mit kleinen begrenzten Verlusten. Unter dem Strich blieb zum Glück ein Gewinn übrig, dazu mußte aber eiserne Disziplin und viel Geduld aufgebracht werden. Aber lieber das als Verluste. Ach ja - eines sollte doch noch erwähnt werden: Das Shortsignal auf den DAX am 13. August 2015. Darauf folgte am 24. August 2015 der Crash - das hat in der langweiligen Zeit einen Supergewinn gebracht und den Adrenalinspiegel ansteigen lassen. Lesen Sie einmal sehr aufmerksam die Ausgaben vom 13.08.2015 und vom 17.08.2015 durch!

Während dieser langen Durststrecke hat sich aber auch vieles bewährt: vor allem die klaren und einfachen Regeln für mein DAX-Handelssystem, die nur wenig Spielraum lassen, haben uns vor Verlusten bewahrt. Keine klaren Trends im DAX - das hatte nach den Regeln automatisch ein extrem vorsichtiges Handeln und lange Wartezeiten ohne Position zur Folge. Wie es jetzt weitergeht, weiß wie immer keiner - ABER wir sind endlich wieder mit mehreren hundert Punkten im Gewinn. Mit einer Longposition. Und das in einer Zeit negativer Daten aus Wirtschaft und Politik, Kriegsvorbereitungen und Eurokrise, in einer Zeit der Masseninvasion von sogenannten Flüchtlingen und einer praktisch kopflos handelnden ReGIERung. Das zählt! Ein schöner Erfolg für das Handelssystem!

Es gibt auch noch eine Welt außerhalb von DAX und Börse: Ich verlinke zwar wichtige Meldungen und Nachrichten aus vielen Bereichen - wer aber unabhängig von Mainstream und Lügenpresse umfassend informiert sein möchte UND dazu noch Chartanalysen aus anderen Bereichen sucht, der ist mit dem kostenlosen Newsletter meines Partners Axel Retz wirklich bestens versorgt! Und versprochen: Sie werden sicher keine Mainstream-Nachrichten in Ihrem Postfach finden! Hier kostenfrei bestellen!

.

DAYTRADING: Manch einer erinnert sich noch an den (zwei Mal wiederholten) Erfolg auf Wikifolio- mit einem hochspekulativen einfachen Daytrading-System (Performance rechts). Das läßt sich im Rahmen eines Abonnements für mittelfristige Trends natürlich nicht verwerten - aber im Augenblick stelle ich ein kleines altes System vor, das sich aufgrund seiner sehr einfachen Handelsregeln sehr gut bewährt hat. Was ich daraus für meine Abonnenten mache, werde ich noch entscheiden. Die Charts der letzten Woche mit Beispielen HIER als pdf-Dokument! Unten der letzte Freitag als großer Chart, damit Sie die Regeln aus dem Beispiel gleich ausprobieren können - viel Spaß!

.

Ich wünsche allen Abonnenten, Lesern und Interessenten eine erfolgreiche Börsenwoche,

Herzliche Grüße aus Lima,

Bertram Dobrick

.

Bestellungen meines Handelssystems NUR über Herrn Axel Retz über die Seite BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem

.

26.01.2016

Nach einem zwei Jahre andauernden Rechtsstreit mit dem Patentamt in München wurde uns die Verwendung des vorherigen Namens für das DAX-Handelssystem nicht mehr gestattet. Daraufhin mußte ich viele Informationen aus dem Netz nehmen. Heute mache ich hier den Neuanfang - alle Ausgaben ab dem 03.12.2015 können Sie hier auf dieser Seite downloaden. Bestellungen - auch ein 30-tägiges Probeabonnement - können über meinen Partner Axel Retz getätigt werden - ausschließlich über die neue Seite

www.dobrick-handelssystem.de

Weitere Informationen finden Sie im Laufe der kommenden Wochen hier auf dieser Seite.

Herzliche Grüße aus dem heißen Lima in Peru und viel Erfolg wünscht Ihnen

Bertram Dobrick

.

.

.

Seitenanfang

Hauptseite

Kontaktseite

.

Besucher seit / visitors since / lectores desde 01.04.2017

http://Uhrenflohmarkt.de

.

Besucher seit / visitors since / lectores desde 23-03-2013

Free counters!